Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

cabourg64bits Frank de Blok Cabourg

cabourg64bits Frank de Blok Cabourg

Diese Reise in der Zeit, die wir zusammen machen, beginnt zur Zeit der ersten brexit etwa 20.000 Jahren zurück, die geologischen Ereignis, das für die Geburt des Vereinigten Königreichs und die Kanalinseln verantwortlich ist. Im Nordosten, wo jetzt die Nordsee liegt, blockierte eine Eiswand von mehreren Kubikkilometer die Entwässerung nach Norden, so dass das Wasser mehrerer Flüsse wie die Themse, den Fluss oder die Seine, ohne andere Ausweg in einen schrecklichen Lärm, die die Geburt ermöglichte von Calais Straße: Kalkstein-Plateau, wodurch eine Erweiterung des bestehenden "Kanal Fluss" auf eine Straße zu erodieren.

Cabourg, lange nur eine große Fläche von Strand und Dünen im Herzen der Côte Fleurie und Heimat einer Handvoll armer Fischer und Sammler von Muscheln, fehlte es den Reichtum ihrer Nachbarstadt, wo Wilhelm der Eroberer seine Flotte baute für die Invasion in England. Vergessene im Mittelalter, in der Renaissance ignoriert, wie auch während der Aufklärung und der Französische Revolution, bliebCabourg völlig unbemerkt. Während dem in Dives-sur-Mer Entwicklung der modernen Zeit fort ging, auf ein Kreuzpunkt von Industrialisierung und die persönliche Entwicklung, konnte Cabourg nur für ihre eigene Geburt warten.

Die achtzehn und neunzehnten Jahrhunderts waren eine Zeit großer Veränderungen in der Gesellschaft, der Industrialisierung, der schmerzhafte Emanzipation der unteren Klassen, aber vor allem die hohe Zeit der Bourgeoisie, Industrielle, Bankiers und Finanziers, Händler, Medien und Werbung. Urbanisierung und Nachteile der in zunehmend überfüllten und dreckiger Umgebung leben hat die Idee der Entwicklung von Ruhezonen geführt, weit weg von der Stadt. So begründete Entwickler und Schöpfer von Orten im Freien, war die Eisenbahn Paris-Deauville-Cabourg eine ausgezeichnete Initiative für die Verwirklichung der territorialen Expansion.

Charles Bertrand, der Bürgermeister von Cabourg 1896 und war der Besitzer des Grand Hotel und Casino und erleichtert vor allem zunächst die Errichtung einer großen Anzahl von privilegierten Besucher, aber ihre Spuren werden mit dem pluralistischen instroductie von bezahlten Urlaub gefärbt sein und der Beginn des Massentourismus aller Familien. Der Pavillon, in dem ich arbeite und meine Kunst präsentieren, trägt seinen Namen. Es wird meine Leistung auf nieujaarsdag aufnehmen und dann sind Sie das ganze Jahr über willkommen.

Die Geschichte des Ortes ist interessant, und Hunderttausende von Besuchern werden durch den Charme der anglo-normannischen Architektur der großen Villen, verstreut entlang einer bekannten niederländischen Plan, fast eine Kopie von Amsterdam, meiner Heimatstadt verzaubern. Aber ich verherrlichen nicht nur La Belle Époque, die ehemalige Pracht und die hervorragende Arbeit von Marcel Proust. Cabourg heute fest in der Geschichte verwurzelt ist, sondern in erster Linie konzentriert sich auf seine Zukunft, mit einem städtischen Board und Hunderte von Fachleuten der Tourismusbranche, die die Herausforderungen unserer Zeit zu verstehen. Andere Register sind erforderlich und werden zum Nutzen der Globalisierung, Automatisierung, virtuelle Welt geöffnet, und heute möchte ich ein wenig Höhe zu nehmen, zusammen mit Ihnen, dass Neujahrstag 2017, meine Art und Weise geformt und somit perspektivisch, eine Herausforderung für uns bringt unser Ziel.

 

1) 1/64ième (un "bit") de l’œuvre originale
2) une reproduction de cette œuvre réduite à 20%
3) la vidéo sur DVD de salon
4) le certificat d'authenticité

Ad 1 : une des 64 toiles/détails de l'œuvre originale, de format 40x40cm ; le choix se faisant  selon la chronologie de l'achat. L'œuvre étant originellement réalisée sur un assemblage de 64 châssis, chaque acheteur ou acheteuse d'un lot se procure l'un de ses 64 "bits" ou unités constituant l’œuvre.

Ad 2 : un tirage en couleur sur une bâche imprimée, signé et numéroté par l'artiste, d'une photographie de l'ensemble de l'œuvre au format réduit et proportionnel de 1,20m par 30 cm.

Ad 3 : un DVD du reportage de la performance, nanti d'un menu de navigation, signé, numéroté et emballé individuellement de façon artistico-artisanale, par l'artiste lui-même.

Ad 4 : un certificat d'authenticité numéroté et signé du "bit" ou détail de 40cmx40cm constituant l'ensemble de l'œuvre de 640cm sur 160cm, qui précise la date de création et l'auteur, l’authenticité de la création et la réalisation, le numéro identifiant unique du "bit" qui défini indiscutablement sa place dans l'ensemble de l’œuvre ainsi que les coordonnées de l'acquéreur.